Schloss Augustusburg

Der Kölner Erzbischof ließ das Schloss ab dem Jahr 1725 erbauen und diente ursprünglich als reines Jagd- und Sommerschloss. 

Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges wurde das Schloss schwer beschädigt, aber schon 1946 wurde mit der Restaurantion begonnen. 

Während der Bonner Republik diente es den Bundespräsidenten für Staatsempfänge.

Nunmehr steht das Schloss mit seiner Parkanlage der Allgemeinheit zur Verfügung.