Il Sacro Monte di Belmonte

Der Sacro Monte di Belmonte liegt oberhalb der Ortschaft Valperga in der Provinz Turin am Ausläufer des Valle Orco in einer Lage, von der aus man ein weites Panorama über einen Großteil des Piemont genießt.

 

Seine Errichtung ist dem Franziskanermönch Michelangelo da Montiglio zu verdanken, der eine Zeit in Palästina verbrachte und anschließend lokale Künstler und Handwerker aufforderte, sich an der Realisierung der Andachtsstätte zu beteiligen. Der Heilige Berg wurde 1712 begonnen und erst ein Jahrhundert später vollendet, wobei dennoch eine gewisse Einheitlichkeit im architektonischen Aufbau bewahrt blieb. Der Denkmalkomplex umfasst eine Wallfahrtsstätte mittelalterlichen Ursprungs und dreizehn Kapellen, die der Passion Christi gewidmet sind. Sie liegen an einem Rundweg durch einen Wald mit hundertjährigen Eichen und Kastanien und großen Granitfelsen.