Parco Naturale

. . . richtigerweise il Parco Naturale Regionale delle Alpi Liguri ist ein grossflächiges Naturschutzgebiet, welches sich über die Grenzen bis nach Frankreich erstreckt . . . 

. . . an der ehemaligen Zollstation am Bassa di Sanson habe ich mich mit einem italienischen Kollegen getroffen und wir haben uns gemeinsam auf Grenzpatrouille begeben - fast so wie in alten Zeiten - er an der italienischen/französischen Grenze, ich damals an der deutsch/schweizerischen Grenze . . .  

. . . einen ersten richtigen Fotohalt haben wir dann an den Fortificazioni di Cima Marta - eine militärische Befestigungsanlage - eingelegt . . . 

. . . dann ging's weiter in Richtung Monte Grai . . . 

. . . auch hier unterhalb vom Monte Grai war einst eine Kaserne - eine Casermone. Heute wird es ab und wann als ein Rifugio genutzt, innen allerdings wenig einladend, um es vorsichtig auszudrücken . . . 

. . . nach dem Abstieg zum Colle Melosa noch ein Blick zurück auf die Casermone, allerdings bei besserem Wetter . . . , wobei ich zugeben muss, das Fotografieren im Nebel hat mehr Spass gemacht.

Im Rifugio delle Colle Melosa haben wir uns dann noch einen genehmigt. Natürlich kenne ich die Kommentare wie: Jetzt bekommen die auch noch Geld für's spazieren gehen. Erstens sind wir beide nicht mehr aktiv im Dienst, zweitens war es früher nicht so bequem im 4X4, sondern zu Fuß oder mit dem Maultier und das bei jedem Wetter - auch im Winter . . .

An dieser Stelle meinen herzlichen an Giuliano und Marco, für den schönen Ausflug, grazie mille per farmi vedere la vostra terra . . .