Die Ruinen von Schloss Chrzelice

Die ursprüngliche Burganlage stammt aus dem 12 Jahrhundert und war Sitz der Fürsten von Oppeln im Dorf Chrzelice. Im 17. Jahrhundert wurde die Burg zu einem Barockschloss umgebaut. Ab 1769 gelangte das Anwesen in den Besitz des preußischen Staates und wurde im 19. Jahrhundert von der Familie Heller gepachtet . Bis 1945 gehörte es Tiele-Winckler aus Moszna

Das Schloss verfällt zusehends - die ehemalige Parkanlage ist komplett verwildert und gleicht mehr einer grünen Hölle . . .